Projekte und Referenzen

Elektrifizierung eines Sportwagens mit Radnabenmotoren

 

Der HaiE3 ist ein elektrifizierter Sportwagen auf Basis des Opel Speedster. Dieser wird mit Hilfe von zwei Radnabenmotoren angetrieben. Auf Grundlage der beigestellten Radnabenmotoren wurde das Hochvoltsystem ausgelegt und ein Monitoringsystem entwickelt.

 

Der voll elektrische Highlifter: e-Cat von Gate Gourmet

 

In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen DOLL Fahrzeugbau AG wurde ein Highlifter als Catering-Fahrzeug für den Flughafentransfer rein elektrisch entwickelt und aufgebaut.

 

InterOp: Interoperables induktives Laden

 

Das Projekt InterOp befasst sich mit der komfortabelsten Form des Ladens – mit dem kabellosen Laden. German E-Cars ist hierbei verantwortlich für die Integration und die Anbindung der induktiven Ladetechnik der weiteren Projektpartner in das Serien Fahrzeug CETOS.

 


Siemens 4S: erster STROMOS mit 800V Leistung

 

Erstmals wurden durch German E-Cars zwei Prototypenfahrzeuge, auf Basis des STROMOS, mit einer 800 V Batterie aufgebaut. In diese beiden Fahrzeuge sind der Antriebsstrang und andere Komponenten der Firma Siemens integriert worden.

 

 

Porsche Stormster: Austausch der Hochvoltbatterie

 

Bei drei Cayenne Stormster Fahrzeugen wurden die bestehenden Hochvoltbatterien ausgebaut und durch neu entwickelte Hochvoltbatterien mit eigenen Technologien  der German E-Cars ersetzt. Die Hochvoltbatterie wurde so konzipiert, dass die Kommunikationsschnittstelle im Fahrzeug nicht modifiziert werden musste.

 

eBus: Auslegung und Aufbau einer Hochvoltbatterie

 

Für die Elektrifizierung eines Linienbusses wurde die Antriebsbatterie durch German E-Cars ausgelegt, aufgebaut und in das bestehende Fahrzeug integriert.

 


ZF Prüfstandsbatterie

 

Damit die Firma ZF Friedrichshafen AG ihre elektrischen Antriebstränge auch unabhängig von den drei bestehenden Prototypenfahrzeugen ausgiebig testen können, wurde eine Prüfstandsbatterie entwickelt, welche die gleichen technischen Voraussetzungen liefert, wie die der Fahrzeuge. 

ZF eTB

 

In einem weiteren Projekt mit der Firma ZF Friedrichshafen AG wurde ein STROMOS aufgebaut. Der Antrieb dieses Fahrzeugs besteht aus 2 radnahen Elektromotoren in der Hinterachse. Das Batteriekonzept des STROMOS musste hierfür neu konzipiert werden.

ZF EVD1

 

Dieses Projekt beinhaltete den Aufbau von zwei Prototypenfahrzeugen mit dem Frontantriebsstrang der Firma ZF Friedrichhafen AG. Die beiden Basisfahrzeuge - STROMOS - wurden entsprechend der Anforderungen der ZF Friedrichshafen AG modifiziert.


eSolCar

 

Im Rahmen dieses Förderprojektes wurde eine Flotte von 45 Elektromobilen, bestehend aus PLANTOS, CETOS und Plugin-Hybrid Toyota Highlander, aufgebaut. Ein weiterer Bestandteil des Projektes war das bidirektionale Laden, welches sowohl Energie aus dem Netz entnehmen kann, als auch wieder zurückspeisen kann. Zu diesem Zweck wurde ein bidirektionaler Lader entwickelt.

 

E3-Trailer

 

Im Rahmen des E3-Trailer Projektes wurde in einen herkömmlichen Kühlsattelauflieger eine innovative elektrische Energieversorgung des Kühlaggregates integriert. Der Energiespeicher kann sowohl über Netzspannung als auch während der Bremsvorgänge durch Rekuperation geladen werden. Der größte Vorteil dieses Projektes ist das geräuscharme Betreiben des Kühlaggregates.

 

Solardach

 

Aufbau eines Elektroautos mit Anbindungspunkten für ein
Solardach zur Speisung einer im Fahrzeug integrierten Kühlbox.